Skip to main content

Dutzende Projektvorschläge aus der Region im ersten Ideenwettbewerb zur „Smarten Region MYK10“ eingegangen

Dutzende Projektvorschläge aus der Region im ersten Ideenwettbewerb zur „Smarten Region MYK10“ eingegangen
11/19/2021 - 14:27

Vom 07. Oktober 2021 bis zum 07. November 2021 hatten die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Mayen-Koblenz die Gelegenheit, ihre Ideen zur Verbesserung des Alltags im Landkreis einzureichen. Die Spannung steigt: Derzeit werden die Ideen geprüft und drei von diesen ausgewählt, die noch 2022 umgesetzt werden sollen.

Die Fülle der eingereichten Ideen zeigt, dass die Menschen daran interessiert sind, die Zukunft des Landkreises aktiv mitzugestalten. Sie bringen sich kreativ mit ihren Ideen, Erfahrungen sowie mit vollem Engagement ein. „Ich bin wirklich stolz auf die Bewohnerinnen und Bewohner aus Mayen-Koblenz. Nicht nur die Anzahl von etwa 70 eingereichten Ideen, sondern vor allem die inhaltliche Vielfalt und Innovationskraft, die offensichtlich in den Köpfen der Menschen hier schlummert, hat mich beeindruckt!“, staunt Sonja Gröntgen, CDO des Landkreises Mayen-Koblenz.

 

Was passiert jetzt mit den Ideen?

Die Lenkungsgruppe der „Smarten Region MYK10“ wählt am 30. November 2021 die drei vielversprechendsten Ideen aus. Sie müssen dazu die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie trägt zur Verbesserung des Alltagslebens im Landkreis Mayen-Koblenz bei.
  • Sie ist innovativ und „smart“. 
  • Sie ist machbar und kann noch 2022 realisiert werden. 
  • Sie erzeugt einen Mehrwert für die Region. 
  • Sie ist übertragbar auf andere Ortschaften im Landkreis Mayen-Koblenz.
  • Derjenige, der die Idee eingereicht hat, ist bereit, bei deren Umsetzung mitzuwirken. 

Die Gewinner werden anschließend hier auf myk10.de bekannt gegeben. Daraufhin finden zu jeder der drei Gewinner-Ideen sogenannte Lösungswerkstätten statt, in denen die Ideen mit professioneller Unterstützung zu konkreten Lösungen vertieft und weiterentwickelt werden. Dies ist der erste Schritt, um festzulegen, was technisch, organisatorisch und inhaltlich für die Realisierung der Idee konkret erforderlich ist, um diese im Jahr 2022 umzusetzen. 

Die ersten Ideenwerkstätten sollen - nach Terminabstimmung mit den Ideengebern - bereits ab Dezember 2021 stattfinden.

Auch die Ideen, die im Wettbewerb eingereicht, aber nicht zur direkten Umsetzung auserkoren wurden, gehen natürlich nicht verloren. Vielleicht war eine Idee einfach zu groß, um so kurzfristig umgesetzt zu werden. Daher landen alle Ideen im Ideenspeicher des Projektes, werden dort näher geprüft und im Rahmen der Strategie- sowie der Maßnahmenentwicklung der „Smarten Region MYK10“ weiterhin berücksichtigt.

 

Wann kann man sich wieder beteiligen?

Auch nach Ende des ersten Wettbewerbes freuen wir uns weiterhin auf Ideen für eine smarte Region. Sie können hier, also auf www.myk10.de, eingereicht werden. Ziel ist es, so einen „Ideenspeicher“ für die regionale Entwicklung zu schaffen, aus dem das Projektteam in den kommenden Monaten und Jahren konkrete Projekte umsetzen kann.

Darüber hinaus startet im Dezember der erste von drei Zukunftsdialogen. Bei diesen geht es darum, gemeinsam mit den Einwohnern des Mayen-Koblenz die Strategie zu entwickeln, wie unser Landkreis sich künftig entwickeln soll. Dieser wird sowohl online als auch vor Ort stattfinden. Im ersten Dialog steht die Frage im Zentrum, wo aktuell und in Zukunft die großen Herausforderungen in unserer Region liegen, die wir mit smarten Lösungen meistern sollten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Kürze auf myk10.de

Cookies UI