Gemeinsamer Dialog

Gemeinsamer Dialog

Die Gesellschaft ist derzeit tief gespalten, ohne dass diese Spaltung von den meisten Menschen registriert wird. Während die jüngeren Menschen moderne Medien als Kommunikationsplattform nutzen , werden diese Medien von der älteren Generation meist abgelehnt. Durch diesen Umstand ist ein Austausch von Informationen zwischen den Generationen nicht mehr gegeben. Wir brauchen Kontaktveranstaltungen ( unter Corona sicher ein Problem, aber dieses Problem ist temporär und im Sommer durch Außenveranstaltungen dennoch machbar) wo Alt und Jung sich austauschen und dieses Problem angesprochen wird. Veranstaltungen von Vereinen oder Kommunen organisiert mit Themen "Wie kommen wir ins Gespräch?" oder "Haben wir uns nichts mehr zu sagen?" könnten ein Schritt sein den Dialog wieder in Gang zu bringen.
Vielleicht könnten Vereine, die unter der Prämisse "Alt hilft Jung und Jung hilft Alt" gegründet werden, auch ein Ansatz sein. Jede Altersgruppe hat ihre Stärken und Schwächen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.